Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Geneigte Leserschaft, gleich unter der unsäglichen Werbung befindet sich die aktuelle Glosse – bitte einfach runterzuscrollen!

February 22, 2018
Advertisements

Tanz die Rekonvaleszenz

February 22, 2018

Keine Sorge! Der Fluppe geht es bereits etwas besser.

Sie ist immerhin schon so weit gesundet, dass sie ihren Eltern endlich wieder stundenlang auf der Nase herumtanzen kann.

Auf Biegen und Brechen

February 21, 2018

Will die A. dies haben, will die Fluppe es auch.
Will die A. das haben, will die Fluppe es auch.
Will die A. dies nicht haben, will es die Fluppe auch nicht.
Will die A. jenes nicht haben, will es die Fluppe auch nicht.

Warum die Fluppe aber unbedingt und ausgerechnet die höchst unangenehme bis unappetitliche Krankheit von A. unbedingt haben, anstatt sie partout und auf keinen Fall nicht haben wollte, wird Workmom und Karenzdad ein ewiges Rätsel bleiben.

Halli und Galli IV – The Voyage Home

February 20, 2018

Die Flupp’ schläft heut’ nicht bei der A.

Das gab ein mords Protest-Trara.

Wetterprognose: Shitstorm

February 19, 2018

Weil es für so manche Dame in Anwesen ein Fremdwort ist, hier eine kurze Erläuterung:

Aufräumen (Deutsch)
Österreichisch: Z’ammräumen

Substantiv, n

Nominativ das Aufräumen
Genitiv: des Aufräumens
Dativ: dem Aufräumen
Akkusativ: das Aufräumen

Worttrennung:
Auf·räu·men

Bedeutungen:
das Herstellen von Ordnung

Herkunft:
Konversion aus dem Infinitiv des Verbs aufräumen (substantivierter Infinitiv)

Sinnverwandte Wörter:
Ordnen

Beispiele:
Das Aufräumen ist eine von Karenzdads leichtesten Übungen.

Vernünftigste Reaktion auf Posten dieser Glosse:

Halli und Galli III – Too much information!

February 18, 2018

Die Flupp’ schlief gestern bei der Tant’.

Elternfreizeit?

Hui!
Pikant…

Doppelt hält besser

February 16, 2018

Nachdem Jon Arbuckle (übrigens schon am 14. Dezember 1978!) endlos lange mit saurer Mine gebeselt hatte (“Besel, besel, besel, besel, besel”), deutete er sichtlich empört auf den riesigen Haufen Katzenhaare und fragte ärgerlich Garfield, was er denn nun mit all diesen Katzenhaaren tun solle, worauf Garfield schnoddrig antwortete, Jon könne sich ja noch ‘ne Katze daraus machen.

Angesichts des riesigen Haufens Workmomhaare im Anwesen eine wirklich gute Idee.

Hair (Haare)

February 15, 2018

Eine Katze mit durchschnittlichem Körpergewicht hat in etwa 37,5 Millionen (in Worten: Siebenunddreißigmillionenfünfhunderttausend) Haare am Körper.
Zwei Katzen mit durchschnittlichem Körpergewicht haben demnach in etwa 70 Millionen (in Worten: Siebzigmillionen) Haare am Körper.

Eine Katze mit durchschnittlicher Lebenserwartung verliert im Laufe ihres Lebens in etwa 7 (in Worten: Sieben) Kilogramm Haare.
Zwei Katzen mit durchschnittlicher Lebenserwartung verlieren im Laufe ihres Lebens demnach in etwa 14 (in Worten: Vierzehn) Kilogramm Haare.

Wie kann es nur sein, dass Karenzdad Tag für Tag wesentlich mehr Haare im Anwesen entsorgen muss, als Ziggy und S(e)uss jemals haaren können?

Sachdienliche Hinweise bitte mit dem Kennwort “Workmoms Haare” an den Autor dieser Zeilen.

Schulische Kombination ist noch nicht olympisch

February 14, 2018

Bei der Nordischen Kombination im Bewerb von der Normalschanze bei den XXIII. Olympischen Winterspielen in Pyeongchang war heute auch

Bernhard Gruber, der Weltmeister von 2011 und Olympiasieger von 2010, für Österreich am Start.

Zwar konnte er aufgrund einer nicht gerade überragenden Leistung im Springen lediglich den 20. Gesamtrang im Endklassement erreichen, aber dennoch war sein Antreten etwas ganz Besonderes, schließlich ist er, wenn Karenzdad sich jetzt richtig erinnern kann, der Ehemann einer Schwester einer Mutter einer Mitschülerin der Fluppe und vertrat somit auch die Ehre der Fluppenschule in Pyeongchang.

Ob allerdings der überraschend Drittplatzierte und somit Gewinner der Bronzemedaille,

Lukas Klapfer, ebenfalls mit einer Schwester einer Mutter einer Schülerin einer Montessorischule verheiratet ist, entzieht sich Karenzdads Kenntnis.

Aber das hat vermutlich ohnedies nicht wirklich viel zu sagen im Vergleich zwischen Regelschule und Alternativschule.

Närrisches Treiben

February 13, 2018

Als was war die Fluppe heute verkleidet?

Richtig:
Als Cheerleader.

Als was war Workmom heute verkleidet?

Richtig:
Als Piratin.

Als was war Karenzdad heute verkleidet?

Gar nicht:
Der sah aus wie immer.