Archive for December, 2017

Der Vergleich macht Sie unsicher

December 13, 2017

Wenn die achtjährige Fluppe im Jahr 2017 Freude an einem Hit aus dem Jahr 1982 hat, …

… hätte der achtjährige Karenzdad …

… im Jahr 1973 …

… aber nicht unbedingt Freude …

… an Hits aus dem Jahr 1938 gehabt.

Advertisements

20.000 Meilen unter der Bettdecke

December 12, 2017

Laut dröhnt wilde Musik in aller Herrgottsfrüh aus dem Kinderzimmer. Kein Wunder: Die Fluppe will wegen der Packerln ihres Adventkalenders besonders zeitig aufstehen und hat sich dafür entschieden, wieder vom Radiowecker mit FM4-Musik geweckt zu werden.

Das mit dem Wecken klappt allerdings nicht so ganz, denn nahezu täglich muss Workmom die tief und fest schlafende Fluppe daran erinnern, doch endlich aufzustehen, was übrigens gar nicht so leicht ist angesichts der lauten Musik.

-Mama!
beschwerte sich die Fluppe,
-Du hast doch gesagt, du stellst den Radiowecker ein!

Da von einem Hörfehler nicht auszugehen ist, steht zweifelsfrei fest: Dieses Kind hat den tiefsten Schlaf der Welt.

Männer ohne Nerven und Hüte

December 11, 2017

Schön, dass der Fluppe dieser inzwischen auch schon wieder entsetzliche fünfunddreißig Jahre alte Lieblingshit von Karenzdad zurzeit so gut gefällt:

Sie muss ja nicht unbedingt wissen, dass ihr Vater in seinen jungen wilden Jahren sich nicht nur gerne wie Ivan Doroschuk, der Sänger von Men Without Hats, kleidete, sondern noch viel lieber, wenn er dieses Lied schon leicht illuminiert in so manchem Gastgarten gehört hat, unter großem Hallo ein paar typische Tanzbewegungen aus dem dazugehörigen Video auf einem Tisch des jeweiligen Etablissements vorgeführt hat, was in fast allen Fällen zu einem sofortigen Verweis der Lokalität führte, ahem.

In cold blood

December 10, 2017

Samstag.
Karenzdad muss zeitig aufstehen.
Er muss die Einkäufe fürs Wochenende erledigen.
Die Fluppe steht kurz vor 10.00 Uhr auf.

Sonntag.
Karenzdad kann sich ausschlafen.
Er kann in aller Ruhe und ganz entspannt lesen.
Die Fluppe steht kurz nach 8.00 Uhr auf.

Ein sehr schmales Zeitfenster für die Gerechtigkeit, um sich sang- und klanglos aus dem Anwesen zu verabschieden.

Aber sie hat es eiskalt ausgenutzt.

201 Synonyme. 14 Gruppen. 1 Mutter.

December 9, 2017

1
Bedeutung: mit Erfolg [o]
mit Erfolg, erfolgreich
2
Bedeutung: aufstrebend [a]
angesehen, aussichtsreich, erfolggekrönt, gelungen, gesegnet, glücklich, preisgekrönt, sieghaft, siegreich, viel versprechend, wirksam, durchgreifend, effektiv, ergebnisreich, erfolgreich
3
Bedeutung: erfolgreich [a]
erfolgreich, gelungen
4
Bedeutung: siegreich [a]
erfolgreich, sieghaft
5
Bedeutung: vielversprechend [a]
aussichtsvoll, empfehlenswert, erfolgversprechend, gewinnbringend, günstig, hoffnungsvoll, verheißungsvoll, zukunftsträchtig, attraktiv, chancenreich, positiv, rosig, vorteilhaft, erfolgreich, voller Chancen, siegessicher, zukunftsweisend, aussichtsreich
6
Bedeutung: glücklich [a]
begnadet, bemittelt, erfolgreich, heilig, gesegnet
7
Bedeutung: aussichtsreich [a]
erfolgversprechend, rosig, erfolgreich, hoffnungsvoll, günstig, lösbar, positiv, viel versprechend, Erfolg versprechend, verheißungsvoll, stark, einträglich, zuversichtlich, ratsam, chancenreich, aussichtsvoll, hoffnungsreich, attraktiv, zukunftsträchtig, vorteilhaft
8
Bedeutung: vorteilhaft [a]
erfreulich, einträglich, Gewinn bringend, dienlich, verheißungsvoll, einbringlich, viel versprechend, ertragreich, angenehm, dankbar, fruchtbar, ergiebig, aussichtsreich, günstig, lukrativ, erfolgreich, rentabel, Erfolg versprechend, brauchbar, mit Aussicht auf Erfolg, ersprießlich, optimistisch, gut, voller Chancen, interessant, positiv, lohnend
9
Bedeutung: drastisch [a]
bedeutend, gravierend, grundlegend, durchschlagend, empfindlich, spürbar, intensiv, erfolgreich, prinzipiell, wirksam, scharf, streng, einschneidend, merklich, durchgreifend
10
Bedeutung: nutzbringend [a/o]
aufbauend, einfallsreich, fruchtbar, günstig, schöpferisch, heilsam, dienlich, nützlich, lehrreich, vorteilhaft, anwendbar, erfolgreich, behilflich, brauchbar, gestalterisch, dankbar, produktiv, einbringlich, segensreich, einträglich, tauglich, ergiebig, künstlerisch, ertragreich, wirksam, förderlich, konstruktiv, ersprießlich
11
Bedeutung: durchschlagend [a/o]
anziehend, attraktiv, drastisch, durchdringend, durchgreifend, effektiv, eindrucksvoll, erfolgreich, fruchtbar, konstruktiv, kräftig, mächtig, massiv, nachdrücklich, nachhaltig, wirksam
12
Bedeutung: günstig [a]
angenehm, aussichtsreich, erfolgreich, optimistisch, beste, bestmöglich, gut, optimal, positiv, viel versprechend, hoffnungsvoll, rosig
13
Bedeutung: wirksam [a]
wirkungsvoll, effektvoll, erfolgreich, fruchtbar, drastisch, ausgebildet, durchschlagend, einsatzbereit, effizient, gut ausgebildet, ergebnisreich, eindrucksvoll, gut ausgerüstet, förderlich, imposant, kampffähig, nachhaltig, vorbereitet, produktiv, ertragreich, entscheidend, zugkräftig, effektiv, schlagkräftig
14
Bedeutung: ergiebig [a]
effektiv, erfolgreich, ertragreich, fruchtbringend, lohnend, nutzbringend, nützlich, produktiv, sinnvoll, tragend, üppig, vorteilhaft, wirksam, ergebnisreich, fruchtbar

Equus Australipithecus

December 8, 2017

Wie schön ist doch eine Pferdeweihnachtsfeier in einer eiskalten Reithalle, wenn vor der Tür Regen, Sturm und noch tiefere Temperaturen in Verbindung mit sinnlos langen Fußmärschen nur darauf warten, es dem vollkommen durchfrorenem Karenzdad erst so richtig fest geben zu können.

In so einem Fall wäre die Verwechslung von Austria mit Australien gar nicht einmal so schlecht.

Aber auch nur dann, denn eine schlimmere Vorstellung kann es für Karenzdad kaum geben, als neun Wochen Sommerferien bei winterlichen Temperaturen.

259 Synonyme. 16 Gruppen. 1 Vater.

December 7, 2017

1
Bedeutung: entkräftet [a]
geschwächt, abgehetzt, abgekämpft, lahm, ausgelaugt, leichtfertig, erholungsbedürftig, lässig, ermattet, nachlässig, erschlagen, schlampig, erschossen, fertig, unordentlich, geschafft, desinteressiert, kraftlos, energielos, mitgenommen, gleichgültig, schlapp, langweilig, schwach, passiv, überanstrengt, ausgepowert, lasch, überarbeitet, müde, erschöpft
2
Bedeutung: ruhebedürftig [a]
kraftlos, schlaff, abgespannt, bettreif, dösig, erledigt, ermattet, ermüdet, erschöpft, fertig, hundemüde, kaputt, lahm, matt, müde
3
Bedeutung: entnervt [a]
überdrüssig, langweilig, müde
4
Bedeutung: müde [o]
müde, ab
5
Bedeutung: benommen [a]
müde, dösig
6
Bedeutung: matt [a]
müde, erschlafft
7
Bedeutung: todmüde [a]
müde, hundemüde
8
Bedeutung: abgespannt [a]
angegriffen, entkräftet, ermattet, matt, mitgenommen, schwach, verbraucht, abgehetzt, erschöpft, abgejagt, abgewirtschaftet, abgekämpft, angeschlagen, ausgepumpt, atemlos, müde, schlapp, ermüdet, abgearbeitet
9
Bedeutung: übermüdet [a]
ermattet, überanstrengt, überlastet, fertig, geschafft, groggy, hundemüde, mitgenommen, müde, schlaff, schwach, schläfrig, todmüde
10
Bedeutung: kraftlos [a]
charakterschwach, anfällig, einflusslos, gebrechlich, kränklich, gering, geschwächt, hilflos, entkräftet, mäßig, hinfällig, machtlos, minimal, matt, nachgiebig, müde, verführbar, schlaff, schwach, ermattet, willenlos, widerstandslos, schwächlich, willensschwach, empfindlich, energielos, marklos
11
Bedeutung: langsam [a]
einschläfernd, ermüdend, fad, gleichförmig, kraftlos, langweilig, monoton, müde, reizlos, träge, unaufmerksam, energielos, verschlafen, lasch, trödelig, schläfrig, lahm
12
Bedeutung: abgekämpft [a]
abgespannt, ausgepumpt, beschädigt, defekt, elend, erledigt, erschöpft, gerädert, matt, müde, schlapp, schwach, todmüde, überlastet, mitgenommen, ohne Kraft, ohne Schwung, zerschlagen, ausgepowert, ausgebrannt
13
Bedeutung: schläfrig [a]
müde, schlaftrunken, unausgeschlafen, träge, verkehrsarm, übermüdet, verschlafen
14
Bedeutung: erschöpft [a]
abgearbeitet, abgekämpft, ausgelaugt, abgewirtschaftet, abgespannt, entkräftet, abgezehrt, besiegt, ausgepumpt, kaputt, entnervt, angegriffen, kraftlos, erledigt, fertig, mutlos, mitgenommen, gestresst, müde, matt, ermattet, am Boden, krank, schlaff, außer Gefecht, abgehetzt, leidend, schlapp, kampfunfähig, elend, schwach, überanstrengt, knock out, abgeschlafft, todmüde, angeschlagen, atemlos, akzeptiert, lebensmüde, verlebt, abgejagt, gerädert, morbid, überlastet, fassungslos, geschafft, ohne Kraft, ohne Schwung, ausgebufft, erholungsbedürftig, urlaubsreif, schachmatt, fix und fertig, zerschlagen, am Ende, erschlagen, groggy, ausgebrannt, marode, aufgerieben, knock-out, erschossen, ausgepowert
15
Bedeutung: schwach [a]
ausgelaugt, ermattet, erschöpft, geschafft, kraftlos, entkräftet, müde, abgehetzt, schlapp, abgekämpft, widerstandslos, abgeschlafft, mitgenommen, erledigt, abgespannt, überanstrengt, schwächlich, nachgiebig, abgewirtschaftet, überlastet, charakterlos, angegriffen, verbraucht, anfällig, energielos, angeschlagen, zerschlagen, gebrechlich, haltlos, aufgerieben, träge, geschwächt, willensschwach, matt, schlaff, willenlos, mutlos
16
Bedeutung: erledigt [a]
erschöpft, gerädert, gestresst, matt, müde, schlaff, schlapp, schwach, entkräftet, entnervt, fertig, komplett, atemlos, aufgelöst, abgeschlossen, überlastet, beendet, ausgeführt, halb tot

Atari Baby

December 6, 2017

In ihrem Werk “Born Digital” beschreiben die beiden Soziologen John Palfrey und Urs Gasser die sogenannten Digital Natives so:

“Es ist die erste Generation, welche von klein auf mit der neuen Technik des digitalen Zeitalters aufgewachsen ist. Computerspiele, E-Mails, Internet, Mobiltelefone und Instant Messaging seien integrale Bestandteile ihres Lebens, sie wurden schon früh damit sozialisiert. Diese allgegenwärtige Ausstattung und die massive Interaktion damit führe zu anderen Denkmustern und zu einem fundamentalen Unterschied, Informationen zu verarbeiten. Sie seien gewohnt, Informationen sehr schnell zu empfangen, sie lieben es, in Multitasking zu arbeiten. Sie lieben den Direktzugriff auf Informationen (im Gegensatz zum seriellen), ziehen die Grafik dem Text vor und funktionieren am besten, wenn sie vernetzt sind. Sie gedeihen bei sofortiger und häufiger Belohnung.”

Woher sie allerdings die Fluppe kennen, ist Karenzdad ein Rätsel.

Maybe the last time, I don’t know

December 5, 2017

Der Krampus war da!

Er hat sein Ebenbild auf den Boden der Einfahrt gelegt, eine düstere, von einer Laterne schaurig rot beleuchtete Skulptur aus Holz mit schwarzen und weißen im Wind wehenden Bändern hinterlassen, und er hat eine Fährte aus riesigen Ästen als Pfeilen quer durch den nächtlichen Garten zum unheimlich beleuchtetem Gartenhaus gelegt, wo er dann auch seine Geschenke deponiert hat.

-Ich bin schon gespannt,
so die Fluppe davon nicht sonderlich beeindruckt,
-Wie die Mama das morgen mit dem Nikolo macht.

351 Synonyme. 22 Gruppen. 2 Katzen.

December 4, 2017

1
Bedeutung: entwenden [v]
ausrauben, ausräumen, einstecken, mitnehmen, plündern, sich aneignen, sich bemächtigen, unterschlagen, veruntreuen, nehmen, rauben, abnehmen, an sich bringen, beiseite bringen, wegnehmen, stehlen, ausführen, beklauen, stibitzen, Ausrauben {n}, klauen
2
Bedeutung: Stehlen
Stehlen {n}
3
Bedeutung: sich bemächtigen [v]
stehlen, sich vergreifen
4
Bedeutung: klauen [v]
stehlen, krallen
5
Bedeutung: abräumen [v]
abdecken, abtragen, entfernen, forttragen, entwenden, wegtragen, stehlen, abservieren
6
Bedeutung: berauben [v]
ausnehmen, ausplündern, begaunern, ausräumen, beklauen, entwenden, wegnehmen, brandschatzen, plündern, entreißen, rauben, ausrauben, ausräubern, entwinden, arm machen, bestehlen, mitnehmen, ausbeuten, neppen, bis aufs Hemd ausziehen, stehlen, fleddern, Ausrauben {n}, stibitzen, erleichtern, klauen, filzen, bemopsen
7
Bedeutung: ausspannen [v]
abziehen, kapern, loseisen, abnehmen, weglocken, abwerben, erbeuten, überreden, nehmen, abspenstig machen, stehlen, gewinnen für, wegschnappen
8
Bedeutung: schnell greifen [v]
greifen, nehmen, sich aneignen, stehlen, grapschen
9
Bedeutung: stehlen [v]
stehlen, abstauben, klemmen, wegschleppen, filzen
10
Bedeutung: ausrauben [v]
ausräumen, rauben, wegnehmen, ausnehmen, ausbeuten, ausplündern, bestehlen, entreißen, berauben, entwenden, entwinden, mitnehmen, Taschen leeren, plündern, stehlen, neppen, erleichtern, brandschatzen, ausräubern
11
Bedeutung: einen Einbruch begehen [v]
einen Einbruch ausführen, einen Einbruch verüben, eindringen, einsteigen, sich einschleichen, sich einschmuggeln, sich einstehlen, stehlen, unbemerkt eindringen, einbrechen
12
Bedeutung: entreißen [v]
ausplündern, ausräubern, berauben, bestehlen, einsacken, erbeuten, mitnehmen, sich aneignen, sich befreien, nehmen, sich bemächtigen, abnehmen, stehlen, abzapfen, wegnehmen, abjagen, abknöpfen, entwinden
13
Bedeutung: beschaffen [v]
kaufen, abholen, einkaufen, erstehen, herbeischaffen, herbringen, herschaffen, holen, organisieren, stehlen, aufbringen, beibringen, besorgen
14
Bedeutung: wegräumen [v]
abdecken, ablegen, abnehmen, aufräumen, abservieren, abtragen, ausräumen, aussondern, entfernen, aussortieren, herunternehmen, abtransportieren, hinaustragen, abräumen, davontragen, fortbringen, reinigen, wegschaffen, fortnehmen, entwenden, sauber machen, fortschaffen, einpacken, töten, beseitigen, wegwerfen, mitnehmen, ordnen, in Ordnung bringen, forttragen, eliminieren, räumen, ausrangieren, stehlen, Ordnung machen, unterbringen, wegbringen, wegnehmen, entreißen, Ordnung schaffen, zum alten Eisen werfen, verstauen, frei machen (sich), wegstellen, ausmisten, entwinden, zurechtrücken, wegpacken, aus dem Weg räumen, forträumen, wegtun, wegtragen
15
Bedeutung: an sich nehmen [v]
sich bereichern, an sich raffen, einheimsen, beschlagnahmen, einstecken, erbeuten, mitnehmen, einstreichen, sich aneignen, erfassen, sich bemächtigen, ergreifen, einhandeln, eintauschen, entwenden, einnehmen, stehlen, einkaufen, an sich reißen, nehmen, einsacken
16
Bedeutung: verschaffen [v]
beschaffen (sich), besorgen, verhelfen, vermitteln, zuspielen, aufbringen, auftreiben, bringen, geben, stehlen, zuschanzen, zuschieben, organisieren
17
Bedeutung: erobern [v]
annektieren, rauben, beschlagnahmen, okkupieren, besetzen, sich aneignen, entreißen, sich bemächtigen, entwenden, stürmen, entwinden, sich einverleiben, vereinnahmen, raffen, Besitz ergreifen von, stehlen, eindringen, in Besitz nehmen, sich zu Eigen machen, unterwerfen, sich zu Gemüte führen, erobern, einkassieren, einnehmen
18
Bedeutung: wegnehmen [v]
ausplündern, abbrechen, ausräubern, abdecken, ausräumen, abheben, berauben, abräumen, abhängen, bestehlen, abpflücken, betrügen, fortbringen, abschröpfen, einsacken, forträumen, abtrennen, erbeuten, fortschaffen, abzapfen, mitnehmen, stehlen, amputieren, ausziehen, sich aneignen, entreißen, entfernen, sich bemächtigen, entziehen, fortnehmen, nehmen, herunternehmen, unterschlagen, wegräumen, lösen (sich), runternehmen, zusammenraffen, beklauen, Ausrauben {n}, ausspannen, entwenden, abnehmen
19
Bedeutung: leise gehen [v]
behutsam gehen, vorsichtig gehen, gehen, heimlich gehen, kriechen, stehlen, unbemerkt gehen, schlürfen, auf Fußspitzen gehen, auf Zehen gehen, auf Zehenspitzen gehen, wegstehlen, heimlich entfernen, schleichen, behutsam bewegen
20
Bedeutung: kidnappen [v]
rauben, stehlen, verschleppen, wegschleppen, wegnehmen, gewaltsam fortbringen, gewaltsam fortschaffen, entführen
21
Bedeutung: bestehlen [v]
ausplündern, ausrauben, entwenden, nehmen, plündern, stehlen, wegnehmen, ausräumen, entreißen, entwinden, erleichtern, mitnehmen, berauben
22
Bedeutung: fortnehmen [v]
abnehmen, abziehen, berauben, entführen, entreißen, entwenden, entwinden, nehmen, stehlen, aberkennen, abmontieren, abräumen, absetzen, absprechen, abzweigen (sich), beklauen, wegschnappen, wegnehmen

Oder anders ausgedrückt:
Die Lieblingsbeschäftigungen von Ziggy und S(e)uss.