Archive for February, 2017

Die hotte Hüh

February 28, 2017

Was für ein Turnier!

In jeder Disziplin, erst der Dressur, dann dem Springreiten, danach dem Geländeritt und schließlich auch noch dem Reiten als Cowboy verkleidet, schaffte Vanessa sowohl Bestzeiten als auch Punktemaxima und somit einen grandiosen und überwältigenden Sieg. Die beiden Punkterichter Workmom und Karenzdad, unabhängig und objektiv wie nur je welche, kamen kaum aus dem Staunen anlässlich dieser schwer beeindruckenden und schier nicht enden wollenden Gala der hohen Schule des Pferdesports heraus.

Vanessa war natürlich die Fluppe.

Und das Turnier war leider wirklich nicht enden wollend.

Fluppenlebenslektionen der bitteren Art

February 27, 2017

Traurig.
Traurig.

Aber wahr:

Fasching / Montessori –

Leider kein Traumpaar.

Schade, aber toll

February 26, 2017

Stimmt es, dass es sein muss?
Ist mit Bibi und Tina im Kino wirklich Schluss?

Tohuwabohu

Trotz Workmoms schallenden Gelächters im Kinosaal, Karenzdads nur schwer unterdrückten Mitsingens und des gebannten Zusehens und Mitfieberns der Fluppe:

Sie kommen nicht wieder.
Keine Frage.

Sozialer Katzenwohnbau

February 25, 2017

Prinzipiell ist es ja wirklich sehr klug von Ziggy und S(e)uss …

S(e)usshaus

… Vorschläge zur Linderung der Wohnungsnot zu unterbreiten …

Ziggyhaus

… aber so richtig praktisch umsetzbar sind sie halt leider nicht.

Noch und nöcher Loch und Löcher

February 24, 2017

Groß war das Erstaunen und die Aufregung in Hollywood, als die Fluppe ankündigte, ein Remake dieses unsterblichen Science Fiction-Klassikers zu machen:

Das schwarze Loch

Das erste geteaserte Bild vom Set ist durchaus vielversprechend und kommt wohltuend ganz ohne CGI aus:

Das Sockenloch

Please don’t let it suck!

Bauern sind nicht “in”

February 23, 2017

Jedes Mal, wenn die radelnde Fluppe zu dieser Barriere kommt, die dem lächerlichen Sicherheitsdenken der regierenden Konservativen des kleinen Ortes am großen Fluss entsprungen ist, freut sie sich diebisch:

In

-Das gilt nicht für mich. Ich bin eine Radfahrerin!

Der große abgeschlossene Fotoroman!

February 22, 2017

Die Flaschenpost (Teil 3)

Flaschenpost 5

… ihr Altglas ordnungsgemäß zu entsorgen.

Flaschenpost 6

Karenzdad gehört, wie Google eindrucksvoll beweist, nicht zu ihnen.

Flaschenpost 7

Der große abgeschlossene Fotoroman!

February 21, 2017

Die Flaschenpost (Teil 2)

Flaschenpost 3

… verzichten im Urlaub darauf …

Flaschenpost 4

Der große abgeschlossene Fotoroman!

February 20, 2017

Die Flaschenpost (Teil 1)

Flaschenpost 1

Nur die allergrößten Flaschen …

Flaschenpost 2

Infamous last words

February 19, 2017

In der Lutherbibel 1912 heißt es:

Sechs Tage sollt ihr arbeiten; den siebenten Tag aber sollt ihr heilig halten als einen Sabbat der Ruhe des HERRN. Wer an dem arbeitet, soll sterben.

In der Textbibel 1899 heißt es:

Sechs Tage hindurch darf Arbeit verrichtet werden, den siebenten Tag aber sollt ihr heilig halten als einen Jahwe geweihten Tag unbedingter Ruhe. Jeder, der eine Arbeit an ihm verrichtet, soll getötet werden.

In der King James Bible heißt es:

Six days shall work be done, but on the seventh day there shall be to you an holy day, a sabbath of rest to the LORD: whosoever doeth work therein shall be put to death.

Au backe.

Theoretisch müsste dies also die letzte Glosse des wie immer auch am Sonntag fleißigen Hausmannes Karenzdad sein.