An der Decke kleben

Nein, es ist in Wirklichkeit gar nicht sehr nett, wenn die Fluppe am Bahnhof in Stiftstadt zum Vergnügen der anderen Fahrgäste Lieder auf das Wohl von Karenzdads Geburtstag anstimmt, denn als die Fluppe dieser Unsitte vor ein paar Tagen zum ersten Mal frönte, musste ihr Karenzdad natürlich sagen, dass er ja gar nicht Geburtstag habe und dabei dummer- und unvorsichtigerweise hinzufügen, dass das auch gut so wäre, denn angesichts seines drohenden äußerst runden Geburtstages wäre er ab diesem dann nun wirklich als alt zu bezeichnen, was die Fluppe aber lediglich achselzuckend zur Kenntnis nahm und höchst uncharmant erwiderte, dass Karenzdad schon jetzt alt sei, weswegen jedes weitere Ständchen seitens der Fluppe nichts weiter als eine unerhörte Provokation darstellt, die dem unverschämten Kinde dereinst einmal hoffentlich von ihren mindestens ebenso frechen Nachkommen gleichfalls wiederfahren soll, wobei Karenzdad allerdings schon heute zu ahnen beginnt, dass die Anzahl der zukünftigen Stunden der Betreuung in etwa gleich dem Index der Frechheiten seiner Enkelkinder sein wird.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: