I am from Centopia

Karenzdad ist sich sicher: Das Hirnsausen verursachende Elfenspektakel von Gustav Klimts Gnaden, Mia and me, wird in leicht inhuman angehauchten Staaten gerne dazu verwendet, verstockten Tatverdächtigen allfällige Geständnisse leichter von den Lippen kommen zu lassen.

Wirklich human ist das regelmäßige Sehen dieser Serie mit der Fluppe zwar auch nicht gerade, doch kann man sich hervorragend die Sendezeit vertreiben, indem man sich die Frage stellt,

ob es nun
-Komm und flieg mit mir…
oder
-Komm und flieg mit Mia…
heißt, und sich des weiteren der Frage widmen kann, wie weit man es inzwischen schon gebracht hat, um sich solche Fragen überhaupt zu stellen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: