Archive for November, 2014

Das Erwachen der Macht

November 30, 2014

Und damit sind Workmom, Karenzdad und die Fluppe mittendrin statt nur dabei:

Die Raumflotte des Anwesens

Raumschiffe

Lego
Workmom, die Fluppe und Karenzdad, November 2014

The Dark Side … and the Light.

November 29, 2014

Da werden die patscherten kleinen Star Wars-Buberln im Kindergarten aber staunen und Augen machen, wenn die Fluppe ihnen schon demnächst ganz lässig erklären wird, dass sie den Teaser zu STAR WARS – DAS ERWACHEN DER MACHT

schon ganz oft mit Karenzdad gesehen hat, und sich dabei fast gar nicht gefürchtet hat!

Den patscherten kleinen Star Wars-Buberln im Kindergarten sollte man dafür dann zeigen, wie es auch noch aussehen kann,

wenn die Macht erwacht.

36,1°

November 28, 2014

Wäre Karenzdadomi noch am Leben und wäre Karenzdadomi darüber hinaus auch noch modernen Formen der Kommunikation gegenüber aufgeschlossen gewesen, so ist sich Karenzdad ziemlich sicher, dass Karenzdadomi ihrem Enkel beinahe vollkommene Genesung dadurch attestiert hätte, dass es am dritten Tag fieberfrei nicht nur angebracht sei, das Bett wieder zu verlassen, sondern auch in diesem Blog die werte Leserschaft wieder mit neuen Glossen zu erfreuen.

Was für ein folgsames Enkerl Karenzdadomi doch hatte!

Keine Atempause

November 23, 2014

Vor fünftausend Jahren fielen die Mauern von Jericho.

Vor fünfundzwanzig Jahren fiel die Berliner Mauer.

Heute fiel Karenzdads Mauer der Abwehrkräfte.

Geschichte wird gemacht – es geht bergab.

Oh wie fein

November 22, 2014

Wer will fleißige Handwerker seh’n?
Der muss zu Karenzdad geh’n!

Stein um Stein,
Stein um Stein,
reißen die vereinten Armeen der Viren und Bakterien von Workmom und der Fluppe in endlosen und unermüdlichen Anstürmen Karenzdads immer brüchiger werdende Mauern der Abwehrkräfte ein…

Ein Wunder, wäre es anders gekommen

November 21, 2014

Müder noch als todmüde begab sich Karenzdad gestern nach Stiftstadt, um die Fluppe vom Kindergarten abzuholen. An sinnentnehmendes Lesen war nicht im Entferntesten zu denken, die Nachrichten am Smartphone wurden noch während des Lesens vergessen und die vorüberziehende Landschaft konnte aus den ständig zufallenden Augen auch nur mehr peripher wahrgenommen werden.

Schlafen, so dachte Karenzdad mit letzter Kraft, ich will nur mehr schlafen.
Schlafen, schlafen, schlafen.
Und schlafen.

Karenzdad beschloss, die morgen dringendst anstehenden Einkäufe für Weihnachten und vor allem den Adventkalender einfach ausfallen zu lassen.
Stattdessen plante er, nach einem möglichst frühen Mittagessen zu schlafen.
Schlafen, schlafen, schlafen.
Endlich.

Und bis dahin einfach nur überleben.
Auf Autopilot.
Irgendwie.

~

Natürlich ist Workmom noch am selben Tag krank nach Hause gekommen.

Das Spiel um Throne ist entschieden. Miau!

November 20, 2014

Felix ist der König der Katzen

Felix ist der König der Katzen

Buntstifte auf Papier
November 2014

Du weißt, dass dein Kind so richtig am Land aufwachsen muss, wenn…

November 19, 2014

…Du in der kalten Jahreshälfte, da die notorischen Geizkrägen von Bauernschädeln entweder ausgemusterte Eisenbahnschwellen aus Moldawien, Dung aus den Ställen der Umgebung oder am Bahnhof gestohlene Gratistageszeitungen, vermutlich aber eine Kombination von allen dreien, in ihren vorsintflutlichen Öfen verfeuern, unmittelbar nach dem abendlichen Lüften gleich noch einmal die Fenster aufreissen willst, damit der beissende Gestank nur ja keine bleibenden Schäden bei der Fluppe verursachen kann.

Die Liebe Gottes lebt und wirkt, eine Liebe, die sich selbst in den kleinsten Dingen zeigt

November 18, 2014

Kirche

Kirche

Buntstifte auf Papier
November 2014

Arya Stark. Sansa Stark. Fluppe Stark.

November 17, 2014

Nebelschwaden zogen tief über Stiftstadt hinweg. Karenzdad und die Fluppe standen frierend im eisigen Sturmwind am Bahnhof und beobachteten im trüben Dämmerlicht des Nachmittags, wie die letzten Blätter von den Bäumen fielen. Lapidar meinte die Fluppe dazu nur:

-Der Winter naht.

Lannisters und Targaryens – aufgepasst! Die Fluppe mischt ab jetzt im Spiel um Throne mit. Und sie verliert nur äußerst ungern…