Angewandte Synästhesie

Dass die Fluppe eine ganz besonders Süße ist, hat nicht nur Vorteile: Die Gelsen können der süßen Fluppenversuchung einfach nicht widerstehen, und so ist das arme Kind ein bevorzugtes Opfer der unbarmherzigen Blutsauger.

Um dieser ekelhaften Nascherei und ihren Verursachern ein für alle Mal den Gar auszumachen, erstand Workmom in der hiesigen Apotheke den neuen heißen Scheiß in Sachen Gelsenbekämpfung – das Anti-Gelsen-Armband: Mit rein pflanzlichen Wirkstoffen versehen, soll es die geflügelten Quälgeister im Handumdrehen verscheuchen, und es hat ganz so den Anschein, als ob dieses Produkt ausnahmsweise einmal kein vorsätzlicher Betrug am Konsumenten ist, sondern tatsächlich zu funktionieren scheint.

Einen Nachteil hat dieses Armband allerdings: Es verströmt nicht gerade Wohlgerüche, ganz im Gegenteil sogar. Doch so sehr können Workmom und Karenzdad gar nicht die Nase rümpfen, die Fluppe stört der penetrante Gestank in keinster Weise. Mehr als das, der Fluppe kommt das Odeur sogar bekannt vor:

-Ah, den Geruch hab ich schon einmal gehört!

Wie gut, dass die Fluppe so scharfe Augen hat, sonst hätte sie den Geschmack des Armbands nie gefühlt…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: