Archive for April, 2014

Episode MMMCD

April 30, 2014

Unbarmherzig verdrosch Darth Fluppe den bemitleidenswerten und von der Grausamkeit seiner Gegnerin vollkommen überraschten und daher auch absolut chancenlosen Qui-Gon Karenzdad mit ihrem Aufblas-Laserschwert, wobei sie ihm erst mehrere Gliedmaßen abtrennte, danach entmannte und schließlich, sicher ist sicher, auch noch köpfte.

Was mag wohl stärker bei der Fluppe sein, so Karenzdad etwas später und wunderbarerweise wieder von den Toten auferstanden: Die Macht – oder der negative Einfluss der Buben im Kindergarten?

Advertisements

Weit hammas bracht

April 29, 2014

Wahrlich, wir leben in finsteren Zeiten.

Warum?
Darum:

-Du Fluppe,
so Karenzdad vor dem Nachtmahl,
-Kannst du mir bitte beim Aufdecken helfen?

Die ungeheuerliche Antwort der Fluppe kam postwendend.

-Nee. Das ist nur was für Männer.
so die Fluppe niederschmetternd wie ein Tiefschlag.

Wie gesagt: Wir leben in finsteren Zeiten.

Zumindest wir Männer.

In dieser Familie.

Still. Still. Still. Und das Kindlein?

April 28, 2014

Herrlich:
Ruhe!
Stille!
Frieden!

Wieso das denn?

Ganz einfach: Die Fluppe hat ihre ersten Kopfhörer bekommen…

Frosch sei Dank...!

…und benutzt sie nach ersten Anlaufschwierigkeiten auch eifrig.

Wunderbar:
Ruhe! Keine nervtötenden Hörspielwiederholungen!
Stille! Kein nervtötendes Fluppendauergeplapper!
Frieden! Kein nervtötender Elternkommunikationshemmer!

Jedoch:
Wirklich Ruhe?
Wirklich Stille?
Wirklich Frieden?

Mitnichten:
Denn jetzt verlangt die Fluppe lautstark nach ihrem eigenen Eipod.

Heil Hoppereiter!

April 27, 2014

Wie gut, dass die Fluppe darauf bestanden hat, fünf von Workmoms eigenhändig gestalteten Pferdeköpfen aus Marzipan und Schokolade auf ihrer Geburtstagstorte haben zu wollen,

Heil Hoppereiter

…denn nur einer weniger, und schon wäre Workmom in Konflikt mit dem Verbotsgesetz geraten!

Alles, was Flügel hat, sticht

April 26, 2014

Zugegeben: Beide können fliegen, und beide können auch wirklich ungemein urgemein zwicken – da kann man sich als oftmalig gestochene Fluppe schon einmal irren.

Allerdings kann man mit sehr großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich bei den juckenden Pieksern wohl doch eher um Gelsendippel handelt, und nicht, wie von der Fluppe vermutet, um Gänsedippel.

Hubert von Laibach feiert Geburtstag oder: 5

April 25, 2014

Die Frage, ob Workmom und Karenzdad heute auf ein Trachtenfest gehen würden, weil sie beide für ihre Verhältnisse eher ungewöhnlich gekleidet waren, Workmom als Hiatamadl im Dirndl mit Sneakers und Jeansjacke, Karenzdad als Milan Fras mit Krawatte und Lodenjanker im NSK-Style, konnte getrost verneint werden, vielmehr war es der explizite Wunsch der Fluppe nach diesem elterlichen Dresscode, denn so und nicht anders wünschte die Fluppe ihre Eltern an ihrem fünftem Geburtstag zu sehen, und wer wären Workmom und Karenzdad denn, ihrer geliebten Tochter so einen Wunsch auszuschlagen?

Alles Gute zum Geburtstag, liebe Fluppe!

Auf jeden Fall sehr weit weg

April 24, 2014

Die Fluppe ist wegen ihres morgigen Geburtstags schon heute ganz schön aus dem Häuschen.

Noch sind die Gelehrten allerdings am Diskutieren, ob der heutige Abstand der Fluppe zum Häuschen eine Astronomische Einheit, ein Lichtjahr oder gar mehrere Parsec beträgt.

Schlaflose Kompotte

April 23, 2014

-Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber…!

Je müder Karenzdad ist, umso länger dauert das abendliche Quasseln der Fluppe, leise aus ihrem Zimmer zu hören, unerbittlich an.

-Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber…!

Und gar nicht daran zu denken, wie es der müden Workmom, die unerbittlich die Einschlafbegleitung der Fluppe übernehmen muss, dabei geht.

-Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber Rhabarber…!

Aber wenn man schon nicht mehr daran zu denken wagt,

-Rhabarbe Rhabarbe Rhabarbe Rhabarbe Rhabarbe…!

Wenn man vor Müdigkeit kaum noch gerade denken kann,

-Rhabarb Rhabarb Rhabarb Rhabarb Rhabarb…!

Wenn man sich mit aller Gewalt nach dem Bett sehnt,

-Rhabar Rhabar Rhabar Rhabar Rhabar…!,

Wenn die Uhr bedenklich Spätes anzeigt,

-Rhaba Rhaba Rhaba Rhaba Rhaba…!,

Wenn andere Kinder schon längst schlafen,

-Rhab Rhab Rhab Rhab Rhab…!,

Wenn man selber schon längst schlafen oder wenigstens Zeit für sich haben will,

-Rha Rha Rha Rha Rha…!,

Wenn es fast nur mehr lächerlich scheint,

-Rh Rh Rh Rh Rh…!,

Wenn man innerlich vor Verzweiflung zu schreien beginnt,

-R R R R R…!,

Wenn gar nichts mehr geht,

-…!

Dann schläft die Fluppe endlich ein.

Nur heute leider nicht.

Oooh…! Wie Ostern.

April 22, 2014

Die Leserschaft fragt den Osterhasen, ob er auch am Berg der Heiligen Anna ein paar Eierleins für die Großfamilie versteckt hat?

Osterhasenoverkill

Irgendwie schon.

O wie Ostern

April 18, 2014

Karenzdad hat irgendwo auf diesen Seiten ein Osternest versteckt.

Wer es findet…

Osternest

…dem wünschen Workmom, Karenzdad und die Fluppe FROHE OSTERN!