Archive for December, 2010

Du weißt, dass Du so richtig Eltern bist, wenn…

December 31, 2010

…Du in Deinen jungen Jahren im vorigen Leben den Silvesterabend nicht wild genug verbringen konntest und heute lediglich hoffst, dass die Nacht möglichst ruhig verlaufen wird, damit der Schlaf Deines Kindes nur ja nicht gestört wird.

In diesem Sinne: Prosit 2011!

Герой Советского Союза

December 30, 2010

Wir verleihen hiermit feierlich den Orden

“Held der Sowjetunion”

an

Workmom

für ihre heldenhafte Lebensrettung der Fluppe, die heute Abend in der Küche beinahe an einem Stück Brezel erstickt wäre, das Workmom aber ohne zu Zaudern aus dem Fluppenschlund geholt hatte und somit das Schlimmste, wenn nicht sogar das Allerschlimmste verhindert hat!

Danke, Workmom!

Ein kleiner Vorgeschmack

December 29, 2010

-Neeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiin!
-Rabäääääääääääääääääh!
-Raaaabäääääääääääääh!
-Neeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Raabäääääääääääääääääääääääh!
-Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Raaabäääääääääääääääääääh!

Ja was ist denn da los?

-Neeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiin!
-Rabäääääääääääääääääh!
-Raaaabäääääääääääääh!
-Neeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Raabäääääääääääääääääääääääh!
-Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Raaabäääääääääääääääääääh!

Und für alle, die es immer noch nicht mitbekommen haben:

-Neeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiin!
-Rabäääääääääääääääääh!
-Raaaabäääääääääääääh!
-Neeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Raabäääääääääääääääääääääääh!
-Neeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
-Raaabäääääääääääääääääääh!

Die Fluppe demonstriert den Willen zum freien Willen, doch Sicherheit geht vor, und deswegen erlaubt Workmom der Fluppe nicht, mit umgehängtem Täschchen schlafen zu gehen, und weil die Fluppe anderer Meinung ist, klingt das halt so, und wie es nun aussieht, steht die Trotzphase unmittelbar bevor, und Karanzdad atmet vor Schreck gleich noch einmal tief durch und bereitet sich geistig schon einmal darauf vor.

Aber nur fast!

December 28, 2010

Fast möchte man meinen, sagte man

-Fluppe, schling die Mandarine nicht so!

wäre
-Häh? Was is’ los?
die flapsige Antwort darauf.

Des einen Freud, des anderen Leid

December 27, 2010

Neuerdings schläft die Fluppe bis spät in den Vormittag hinein, sehr zur Freude von Workmom, die sich mit ihrer Tochter solidarisiert und ebenso lange schläft, weniger zur Freude von Karenzdad, der an seniler Bettflucht zu leiden beginnt und lieber lesen würde, anstatt doof in die Finsternis eines Wintermorgens zu starren, aber man kann ja nicht alles haben.

Neuerdings schläft die Fluppe sehr spät ein und ist wach bis tief in die Nacht hinein, sehr zur Freude von Karenzdad, der sich mit seiner Tochter solidarisiert und den Abend fürs Bloggen, die Hausarbeit und das Internet nutzt, weniger zur Freude von Workmom, die sich mit dem renitent wachen Kind herumplagen muss und lieber lesen würde, anstatt sich von der Fluppe auf der Nase herumtanzen zu lassen, aber wie wir hier bereits festgestellt haben, man kann nun wirklich nicht alles haben.

Eine schöne Bescherung!

December 26, 2010

Ja, es ist kein Wunder,

dass bei so einer tollen Bescherung

die Fluppenaugen leuchten,

Workmom gerührt ist

und Karenzdad sich am meisten über die Fluppengeschenke freut!

2

December 25, 2010

2?

Ja. 2!

Denn die Fluppe verfügt nun über einen Zahlenraum von Zwei.

Es gibt
-Eis!
und das ist “Eins”,
und es gibt
-Seite!
und das ist das zweite, also “Zwei”.

Und wer jetzt aber glaubt, die Fluppe habe vom Christkind nur zwei Geschenke bekommen, der irrt gewaltig…

Die Gnade Gottes kam zu uns in dieser Nacht: Deshalb heißt diese nunmehr Weihnacht.

December 24, 2010

Fröhliche, besinnliche,
behagliche und warme
Weihnachten
in Frieden und Liebe

wünschen
Euch allen
Karenzdad, Workmom und die Fluppe!

Eine Frage von A und I

December 23, 2010

Wie unterscheidet man zwei Großmütter, die beide Lisi heißen?

Die Fluppe hat es sehr einfach gelöst: Oma ist Workmommom, Omi ist Karenzdadmom.

Clever wie immer!

Ahoi!

December 22, 2010

Und weil gerade rechtzeitig für ein wirklich gemütliches Weihnachtsfest die Heizung des Anwesens ihren Geist aufgegeben hat und die Temperaturen im Haus stündlich sinken, sind, getreu der Maxime “Frauen und Kinder zuerst”, die tapfere und optimistische Workmom und die fröhliche Fluppe ins wärmende Exil zu Workmommom gefahren, und sitzt, getreu der Maxime “der Kapitän verlässt als letzter das sinkende Schiff”, der vollkommen entnervte Karenzdad noch, letzte Besorgungen erledigt habend, einsam in den eiskalten Räumen und klopft mit klammen Fingern diesen letzten Logbucheintrag in die Tasten, und alle hoffen wir auf ein warmes und behagliches Happy End unterm Christbaum.